Kontaktieren Sie das Stadtarchiv Völklingen für weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

Arbeitskreis Stadtgeschichte: Alles Mythos oder was?

Machen Sie mit, wir suchen noch Geschichtsinteressierte, die zum Mythenjäger werden wollen. Wir legen gemeinsam Projekte fest, die wir dann recherchieren und umsetzen. Alle zusammengetragenen Ergebnisse unserer Themen veröffentlichen wir in Form einer Broschüre. Die Vorstellung in der Öffentlichkeit erfolgt mit dem Reenactment, das heißt, wir spielen historische Ereignisse in der Völklinger City nach. Neue Mythenjäger sind jederzeit herzlich willkommen.

Termin: 13.02.2019 / 10 Termine
Uhrzeit: 18:00 jeweils 19:30 Uhr
Ort: Altes Rathaus Völklingen
Dozent: Hendrik Kersten
Entgelt frei

VHS-Geschichtswerkstatt: Urbane Mythen Völklingens – Überlieferung und Realität

Auch eine Industriestadt hat ihre modernen Mythen: Mündlich überlieferte Geschichte(n), die sich mit zunehmendem Abstand langsam von der historischen Realität entfernen. Ob bodenständig oder skurril, bekannt oder unterschwellig, das pralle Leben der Hüttenstadt blitzt in diesen Histörchen schlaglichtartig auf. Ziel ist es, ein Kompendium einschlägiger Überlieferungen zusammenzustellen und ihre historische Basis unter Einbeziehung der Bestände des Stadtarchivs zu überprüfen.

Termin: 07.03.2019 / 3 Termine
Uhrzeit: jeweils 18:30 Uhr
Ort: Altes Rathaus Völklingen
Dozent: Hendrik Kersten
Entgelt frei

Tag des offenen Stadtarchivs

Im Frühjahrssemester öffnet das Stadtarchiv Völklingen seine Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Bei kleinen Führungen durch die Räumlichkeiten des Archivs besteht die Möglichkeit, sich über die Arbeit und Aufgaben der Einrichtung zu informieren sowie wertvolle Archivalien zu bestaunen.

Termin: 20.03.2019
Uhrzeit: 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Stadtarchiv im Neuen Rathaus
Referent: Michael Röhrig
Entgelt frei

Vortrag: Das Automobil und die Hüttenstadt: Autos in Völklingen im 20. Jahrhundert

Wohl kein anderes Verkehrsmittel hat die Mobilität aber auch die Gesellschaft, Wirtschaft und Städte im 20. Jahrhundert so entscheidend verändert wie das Automobil. Waren Autos um 1900 noch ein seltenes Luxusgut, verbreitete es sich in einem allmählichen Prozess und vor allem ab Mitte des Jahrhunderts zu einem dominierenden Verkehrsmittel. Der Vortrag beleuchtet die Geschichte des Autos und Autoverkehrs in Völklingen von der Frühphase der Motorisierung zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs bis zur Zeit der Massenmotorisierung der bundesdeutschen Nachkriegszeit.

Termin: 20.03.2019
Uhrzeit: 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Stadtarchiv im Neuen Rathaus
Referent: Michael Röhrig
Entgelt frei

Der „Warndtdom“ – Katholische Kirche St. Paulinus Lauterbach

Der „Warndtdom“ (Bauphase 1911 – 1912) wurde nach einem Entwurf des Trierer Architekten Peter Marx erbaut. Der dreischiffige Bau mit Westwerk in neoromanischen Formen mit Taufstein und Seitenaltären aus dem späten 18. Jahrhundert ist 41 Meter lang, 18 bzw. 24 Meter breit und hat eine lichte Höhe von 14 Metern. Die Reise durch das monumentale Bauwerk lädt ein, die Stille und Dunkelheit des Kirchenraumes auf sich wirken zu lassen. Beachtenswert sind unter anderem das Fresko im Chor, die Fresken in den Rundbögen der Querschiffe, die gotischen Beichtstühle in den Seitenschiffen sowie die Gedächtniskapelle für die Opfer der beiden Weltkriege mit einer Statue der Schmerzhaften Mutter Gottes.

Termin: 05.04.2019
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Warndtdom
Dozenten: Ortwin Kronser und Rudolf Blechschmidt
Entgelt frei

Stadtführung: Auf den Spuren des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in der Stadtgeschichte

Völklingen hat durch die Gründung der Völklinger Hütte 1873 zahlreiche städtebauli-che Veränderungen erlebt. Die Röchling-Familie übernahm 1881 das Eisenwerk und entwickelte die Völklinger Hütte zu einem der bedeutendsten Eisen- und Stahlwerke Europas. Heute ist die Völklinger Hütte Weltkulturerebe der UNESCO. Noch heute erzählen viele Orte in der Stadt davon, wie die Röchlingschen Eisen- und Stahlwerke das Alltagsleben der Hüttenarbeiter außerhalb der Arbeit und die Stadt selbst geprägt haben. Die Stadtführung begibt sich auf die Spuren der Vergangen-heit. So manche Geschichte und Anekdote bringt interessante Details aus dem Leben zur damaligen Zeit hervor.

Termin: 07.06.2019
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: WKE Alte Völklinger Hütte
Dozent: Christian Müller
Entgelt frei