ACHTUNG: EINSCHRÄNKUNGEN ANLÄSSLICH DES CORONA (COVID-19)-VIRUS

Die Ausbreitung des Coronavirus erfordert einen sensiblen Umgang mit der Lage, insbesondere im Hinblick auf die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Besucher, die für uns zu jeder Zeit im Vordergrund steht. Daher sind aktuell Besuche nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Aktuelles aus dem Stadtarchiv

Stadtarchiv geschlossen

Das Stadtarchiv ist von Montag, 16. Mai, bis einschließlich Freitag, 20. Mai 2022, geschlossen. Anfragen werden wieder ab dem 23. Mai 2022 bearbeitet.

Historischer Vortrag: Völklingen im Ersten Weltkrieg und im Übergang zur Saargebietszeit, 1914-1920

Am Donnerstag, 12. Mai 2022, laden das Stadtarchiv und die Volkshochschule Völklingen zu einem historischen Vortrag ein. Historiker Dominik Schmoll referiert über Völklingen in den Krisenjahren 1914 bis 1920: Wie überall in Europa markierte der Ausbruch des Ersten Weltkrieges im Sommer 1914 auch in der Hüttenstadt eine Zäsur. Für Völklingen wurden die Auswirkungen mit der zunehmenden Dauer des Krieges immer gravierender: Rüstungswirtschaft, Zwangsarbeit und Luftangriffe prägten die Zeit. Die verschärfte Ernährungslage sollte sich noch in den Nachkriegsjahren fortsetzen. Der Waffenstillstand und die Ausrufung der Republik im November 1918 bedeuteten das Ende des Kaiserreiches und für Völklingen den Einmarsch der französischen Truppen. Während die Bevölkerung sich an die Besatzung gewöhnen musste, wurde in Paris der Versailler Vertrag ausgehandelt, der die Abtretung des Saargebietes und den Beginn des saarländischen Sonderweges markierte. All diese Ereignisse lassen sich auch auf die Stadt Völklingen und seine Bewohner herunterbrechen und sollen im Vortrag zur Sprache kommen.

Die Veranstaltung findet im Festsaal des Alten Rathauses statt. Beginn ist um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um eine Voranmeldung wird gebeten.

KONTAKT:
VHS Völklingen
Bismarckstraße 1
66333 Völklingen
Tel.: 06898 / 13-2597
E-Mail: vhs@voelklingen.de

Online-Anmeldungen: vk.vhsen.de

Neuerscheinung zur Geschichte der Strukturkrise an der Saar

Im November 2019 veranstaltete der Saarländische Archivverband ein zweitägiges Kolloquium zur Geschichte des Strukturwandels im Saar-Lor-Lux-Raum. Unter dem Titel „Die Strukturkrise an der Saar und ihr langer Schatten“ liegen die Beiträge der Veranstaltung nun in Form eines Sammelbandes vor, der aktuell beim Conte Verlag erschienen ist. Das Buch beleuchtet die Geschichte der Krise von Kohle und Stahl an der Saar und vergleicht den Strukturwandel des Saarreviers mit anderen Montanregionen. Des Weiteren liefert es einen Überblick über Entstehung und Verlauf des Strukturwandels in saarländischen Städten, unter anderem in Völklingen.

Das Buch ist im Buchhandel oder direkt über den Verlag erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Verlages.

Historisches Schaufenster des Stadtarchivs

Im „historischen Schaufenster“ präsentiert das Stadtarchiv interessante Fundstücke aus seinen Beständen. Die Archivalien können von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Archiv eingesehen werden.

Veröffentlichungen des Stadtarchivs

Fulcolingas

Das Stadtarchiv gibt eine eigene Buchreihe zur Geschichte der Stadt Völklingen heraus. Der Reihentitel Fulcolingas lehnt sich an die Ersterwähnung Völklingens im Jahr 822 an, als Kaiser Ludwig der Fromme die Förster der Vogesen von gewissen Diensten und Leistungen befreite.

Mehr dazu

Völklinger Schätze

In unserem historischen Archiv treffen wir immer wieder auf neue Fundstücke, die Anlass zu weiterer Forschung und Ausarbeitung geben. Im Rahmen der Schriftenreihe „Völklinger Schätze“ wollen wir diese besonderen Archivalien und dazu die historischen Hintergründe vorstellen. Begonnen haben wir im Jahr 2007 mit der Fergerschen Warndtkarte aus dem Jahr 1640. Sechs weitere Ausgaben sind gefolgt.

Mehr dazu

Newsletter VHS, Stadtbibliothek und Stadtarchiv Völklingen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von 323c268f.sibforms.com zu laden.

Inhalt laden