Straßenverkehr um 1900

Die Archivalie des Monats Juni 2018 ist eine Akte zu verschiedenen Angelegenheiten betreffend den Straßenverkehr in Völklingen.

In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts begann sich der Straßenverkehr allmählich zu verändern, da sich individualisierte Verkehrsmittel immer weiter zu verbreiten begannen. Fahrräder entwickelten sich seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert zu einem Massenverkehrsmittel. Automobile und Motorräder blieben zunächst noch eine seltene Erscheinung. Doch auch in Völklingen gab es bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts erste Kraftfahrzeuge. Zu den ersten Automobilbesitzern zählten unter anderem Hüttenbesitzer Hermann Röchling und der Völklinger Arzt Dr. Adolf Salm. Einer der ersten Motorradbesitzer war der Völklinger Kaufmann Wilhelm Weber.

Die Akte enthält unter anderem Korrespondenz zur Anmeldung von Motorrädern und Automobilen, Fahndungen nach missbräuchlich geführten Kfz-Kennzeichen sowie Verordnungen und Erlasse zum Individualverkehr.

Die folgenden Abbildungen zeigen die Anmeldung eines Automobils durch Hermann Röchling aus dem Jahr 1907, eine Genehmigung zur Zulassung eines Motorrads sowie ein Schreiben Hermann Röchlings.